Was ist eigentlich ein Science Slam?

Was ist ein Science Slam?

Ein Science Slam ist ein Wettstreit unter jungen Wissenschaftlern, die versuchen, einen möglichst spannenden, unterhaltsamen und lehrreichen Kurzvortrag über ein aktuelles Forschungsprojekt zu halten. Jeder Teilnehmende hat zehn Minuten Zeit, das Publikum für sich zu begeistern. Im Anschluss entscheidet das Publikum, welcher Vortrag gewinnt.

Wer darf am Wettstreit teilnehmen?

Teilnehmen dürfen alle Studierenden und Forschenden, die an einem aktuellen Forschungsprojekt arbeiten. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Bachelor-, Master-, Magister-, Diplom-, Doktor-, oder Seminararbeit handelt. Auch die Fachrichtung ist egal. Alle Forschenden mit einer ansprechenden Präsentation über ein aktuelles Thema, mit dem sich eigenständig auseinandergesetzt wird, dürfen teilnehmen.

Wie läuft der Slam ab?

Jeder Teilnehmende, in der Regel fünf bis sechs an der Zahl, erhält zehn Minuten Zeit, um das Publikum zu begeistern. Das Publikum stimmt am Ende darüber ab, wer am Abend gewonnen hat.

Was für Medien und andere Hilfsmittel sind erlaubt?

Hilfsmittel sind ausdrücklich erwünscht. Powerpoint und Beamer sind verfügbar. Alles weitere kann mit den Veranstaltern abgesprochen werden.

Inhalt von http://scienceslammuenster.blogsport.de übernommen.